Sie sind hier
E-Book

Objektive Bemessungskriterien für Sponsoringaktivitäten im Eventbereich

eBook Objektive Bemessungskriterien für Sponsoringaktivitäten im Eventbereich Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1999
Seitenanzahl
122
Seiten
ISBN
9783832417116
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Durch diese Arbeit soll ein Ansatz zur besseren Greifbarkeit von Sponsoringaktivitäten im Event-Bereich erarbeitet werden. Dieser Ansatz soll auf theoretischen und praktischen Hintergründen von Sponsoring und Event-Marketing sowie einer kritischen Auseinandersetzung mit den diesbezüglich am Markt üblichen Praktiken basieren. Er soll das Potential haben, in einer darauf aufbauenden Endversion eine Sponsoring-Währung zu bieten, mit dem Eventveranstalter bereits in der Planungsphase errechnen können, in weicher Höhe Sponsorengelder angesetzt werden müssen. Den Sponsoren würde mit einer solchen Währung die Möglichkeit gegeben, verschiedene Angebote zu vergleichen und die Kosten zu überprüfen. Natürlich ist die Voraussetzung dafür eine breite Akzeptanz und Anwendungsbereitschaft auf dem Sponsoringmarkt. Es soll kein Kriterium zur anschließenden Erfolgskontrolle eines Sponsoringengagements angedacht werden, sondern eine Möglichkeit der qualitativen und quantitativen Einschätzung der (Gegen)Leistung eines Eventveranstalters vor dem Sponsoringengagement. Durch eine so entstehende Sponsoring-Währung könnten die unter 1.1.3 genannten Probleme angegangen werden. Die Transparenz auf dem Sponsoringmarkt erhöht werden. Vergleiche werden möglich. Außerdem kann eine Sponsoring-Währung im Eventbereich den Veranstaltern helfen, das finanzielle Potential ihrer Events besser einzuschätzen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1AUSGANGSPUNKTE UND ZIELE DER ARBEIT2 1.1.1TRENDS IN DER KOMMUNlKATlONSBRANCHE2 1.1.2NEUE MÖGLICHKEITEN IN DER MASSENKOMMUNIKATION4 1.1.3PROBLEMFORMULIERUNG6 1.1.4DIE ZIELE DER ARBEIT7 2.THEORETISCHE GRUNDLAGEN8 2.1SPONSORING9 2.1.1DER SPONSORINGBEGRIFF9 2.1.2'REASON WHY' SPONSORING11 2.1.2.1Vorteile/Wirkung11 2.1.2.2Die Ziele des Sponsoring14 2.1.2.2.1Ökonomische und psychografische Ziele15 2.1.2.2.2Der Zeithorizont der Zielerreichung16 2.1.2.3Erscheinungsformen17 2.1.3SPONSORING IM KOMMUNIKATIONSMIX19 2.1.4SPONSORINGSTRATEGIE - SPONSORINGMIX24 2.1.5PRE-EVENT-ANALYSE26 2.1.6KONTROLLE DES SPONSORING28 2.2EVENT-MARKETING34 2.2.1DEFINITION34 2.2.2REASON WHY EVENT-MARKETING37 2.2.2.1Möglichkeiten des Events37 2.2.2.2Ziele des Event-Marketings38 2.2.2.3EVENT IM KOMMUNIKATIONSMIX40 2.3EVENT-SPONSORING44 2.3.1DIE VERBINDUNG DER VORTEILE - DIE WIRKUNG45 2.3.2DIE ZIELE DER SPONSOREN - DIE ANFORDERUNGEN AN EVENTS47 3.DIE DERZEITIGE PRAXIS ZUR BEMESSUNG VON [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Großmarktmarketing

eBook Großmarktmarketing Cover

Die EU-Erweiterungen der Jahre 2004 und 2007 halten für die neuen Mitgliedsstaaten nicht nur Chancen, sondern auch eine Reihe von gewichtigen Herauforderungen bereit, die tief in die ...

Des Geizes neue Kleider

eBook Des Geizes neue Kleider Cover

Die Werbeagentur Jung von Matt hat für die Saturngruppe einen neuen Slogan kreiert, der binnen kürzester Zeit in aller Munde war: “Geiz ist geil“.Was ist denn Geiz eigentlich? ...

Multi-Level-Marketing

eBook Multi-Level-Marketing Cover

Direktvertriebe und Multi-Level-Marketing-Unternehmen sind auf dem Vormarsch. Während die Produkte großer Unternehmen durchaus bekannt sind, ist das Wissen darüber, wie diese ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...