Sie sind hier
E-Book

Unternehmen positiv gestalten

Einstellungs- und Verhaltensänderung als Schlüssel zum Unternehmenserfolg

AutorDominik Dallwitz-Wegner
VerlagSpringer Gabler
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl136 Seiten
ISBN9783658050405
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR

Dieses Buch stellt praktische Ansätze vor, mit denen Sie in Ihrem Unternehmen Motivation, Mitarbeiterzufriedenheit, Werteorientierung und Führungsverhalten verbessern können. Hierbei werden auch die theoretischen Grundlagen (wie Positive Psychologie) vorgestellt und daraus ein ganzheitliches Handlungsmodell entwickelt.

Die psychosoziale Stärkung von Führungskräften und Mitarbeitern in den Unternehmen ist das Gebot der Stunde: Die vielfältigen Herausforderungen der Gegenwart - wie psychische Belastungen, innere Kündigung oder der Kampf um gute Fach- und Führungskräfte - setzen alle unter Druck. Diesem Druck erfolgreich zu begegnen ist die zentrale Schlüsselkompetenz in der modernen Arbeitswelt. Unternehmen können und müssen in ihrem eigenen Interesse endlich handeln, um ihr Humankapital zu schützen und zu stärken. Die Kombination aus Unternehmenswerten, Positive Leadership und Positive Employeeship fördert dabei gleichzeitig soziale wie wirtschaftliche Interessen.



Dominik Dallwitz-Wegner ist Diplom-Soziologe und Experte für die Themen Glück und Zufriedenheit. Er hält Vorträge, bildet Lehrkräfte und Trainer aus, führt Seminare in Unternehmen durch und unterstützt Führungskräfte wie Mitarbeiter als Coach. Zudem ist er Dozent an verschiedenen Hochschulen und im Vorstand des Europäischen Netzwerks für Positive Psychologie (ENPP).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort: Über dieses Buch5
Inhaltsverzeichnis8
Kapitel 111
Elefant und Reiter11
1.1 Die Illusion des Reiters13
1.2 Beispiele16
1.3 Mit Reiter und Elefant bei der Arbeit18
Literatur19
Kapitel 220
Herausforderungen der Gegenwart20
2.1 Psychosoziale Kosten – Der blinde Fleck21
2.1.1 Die psychische Gesundheit verschlechtert sich21
2.1.2 Die Unzufriedenheit wächst21
2.1.3 Psychische Krankheit und Unzufriedenheit kosten viel Geld22
2.1.4 Psychosoziale Erkrankungen müssten bilanziert werden23
2.2 Zunehmende Komplexität, Dynamik und Schnelligkeit23
2.2.1 Verlust zentraler Werteinstanzen24
2.2.2 Wissensexplosion25
2.2.3 Computer und Internet26
2.2.4 Globalisierung27
2.2.5 Unvorhersagbarkeit nicht-linearer Systeme28
2.3 Unmenschliche Wirtschaft29
2.3.1 Erzeugung von Unsicherheit29
2.3.2 Negative Führung30
2.3.3 Unzureichende Aus- und Weiterbildung für Führungskräfte31
2.3.4 Überzogene Anreizsysteme32
2.4 Der Druck steigt33
2.5 Wirtschaftspolitische Folgen34
Literatur36
Kapitel 338
Eine Lösung: Positive Evolution Ihres Unternehmens38
3.1 Zufriedenheit und Gesundheit39
3.2 Zufriedenheit und Leistung40
3.3 Zufriedenheit und wirtschaftlicher Erfolg41
3.4 Positive Teams und Leistungserhalt und -steigerung43
3.5 Sozio-emotionale Kompetenz und Leistungssteigerung43
3.6 Was kommt zuerst – Zufriedenheit oder Erfolg?45
3.6.1 Folgendes haben wir also festgestellt:45
Literatur46
Kapitel 447
Wenn die Vorteile so überzeugend sind, warum sind nicht alle Unternehmen bereits „positiv“?47
Kapitel 552
Theoretische Grundlagen52
5.1 Wissenswertes über Elefant und Reiter52
5.2 Abschied vom homo oeconomicus – Gastbeitrag von Professor Karlheinz Ruckriegel55
5.3 Systemisches Denken56
5.4 Salutogenese58
5.5 Positive Psychologie58
5.5.1 Subjektives Wohlbefinden60
5.5.2 PERMA61
5.5.3 Charakterstärken61
5.5.4 Flow64
5.5.5 Broaden and Build Theory66
5.6 Positive Werte68
5.7 Innere Landkarte70
5.8 Positive Führung71
5.9 Motivation72
Literatur73
Kapitel 675
Praktische Umsetzung75
6.1 Vorbereitung75
6.1.1 Aufruf zur Authentizität und Veränderungsbereitschaft76
6.1.2 Vorschläge für die Vorbereitungsphase76
6.1.3 Erste Zieldefinition77
6.2 Ausgangssituation messen78
6.3 Das Einmaleins der positiven Evolution80
6.3.1 Gesamtmodell des Einmaleins81
6.3.2 Zufriedene Mitarbeiter82
6.3.3 Starke Teams89
6.3.4 Gute Kundenbeziehungen durch mehr Beachtung98
6.3.5 Positive Führung100
6.3.6 Positives Unternehmen107
6.3.7 Noch mehr PERMA113
6.4 Evaluation der Wirkung115
6.5 Etablierung des Gesamtkonzepts115
6.5.1 Chief Officer of Happiness (CHO)116
6.5.2 Struktur für Krisenresistenz116
6.5.3 Mitarbeiterknowhow nutzen117
6.5.4 Best Practice117
6.5.5 Ganzheitliche Interventionsstrategie118
6.5.6 Dokumentation118
Literatur119
Kapitel 7120
FAQ bei „Positiven Interventionen“120
7.1 Was ist das Ziel der positiven Evolution der Kultur?122
7.2 Harte Themen in der Wirtschaft – da können wir nicht ständig gut drauf sein, oder?123
7.3 Uns geht das nichts an. Bei uns klappt alles123
7.4 Das wissen wir doch bereits124
7.5 Das klingt ja ganz vernünftig. Aber wir hattenda mal einen Fall …124
Anhang126

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal. Daher ist es unbedingt erforderlich, für das Alter vorzusorgen. Versicherungsvermittler haben das Know-how und die…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...