Sie sind hier
E-Book

Gründe für die Absatzschwierigkeiten ostdeutscher Konsumgüter und Vorschläge zur Verbesserung ihrer Marktchancen unter Berücksichtigung der Marktteilung des deutschen Marktes

eBook Gründe für die Absatzschwierigkeiten ostdeutscher Konsumgüter und Vorschläge zur Verbesserung ihrer Marktchancen unter Berücksichtigung der Marktteilung des deutschen Marktes Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1997
Seitenanzahl
77
Seiten
ISBN
9783832403492
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die ostdeutschen Bundesländer gehören zu den wachstumsstärksten Regionen in Europa, dennoch sind sie von sozialer Unsicherheit und hoher Arbeitslosigkeit geprägt. Die Sicherung regionaler Arbeitsplätze ist daher eines der vordringlichsten gesamtstaatlichen Aufgabenfelder, um eine Angleichung der ostdeutschen Lebensverhältnisse an westliches Niveau zu erreichen. Schwierigkeiten beim Absatz ostdeutscher Güter stehen hierbei der Schaffung und Sicherung vorhandener Arbeitsplätze entgegen und tragen sogar zu einer Verschärfung der Situation bei. In diesem Zusammenhang ist das Verbraucherverhalten gegenüber ostdeutschen Gütern von zentraler Bedeutung. Diesbezügliche Unterschiede zwischen ost- und westdeutschen Konsumenten sind auf Grund einer 40jährigen Trennung ebenso zu vermuten, wie die Notwendigkeit, in beiden Landesteilen mit differenzierten Maßnahmen die Absatzsituation, die von geringen Marktanteilen geprägt ist, zu verbessern. Es sollen daher folgende Fragen in dieser Arbeit geklärt werden: (1) Wo liegen konsumentenspezifische Ursachen für Absatzschwierigkeiten ostdeutscher Konsumgüter in Ost- und Westdeutschland? (2) Wie können unter Berücksichtigung der in (1) gewonnenen Ergebnisse die Marktchancen ostdeutscher Konsumgüter durch konsumentenspezifische Marketing-Maßnahmen in beiden Landesteilen verbessert werden? Die Arbeit beschränkt sich auf Grund der Komplexität der Absatzproblematik auf das Verhältnis zwischen ostdeutschen Herstellern und Konsumenten. Die Beziehungen zwischen Herstellern und Handel sowie unternehmensinterne Schwierigkeiten werden nicht untersucht. Gang der Untersuchung: In Abschnitt A.l. wurden bereits die zentralen Fragen der Arbeit formuliert, es folgt eine inhaltliche Abgrenzung des Begriffs „Ostdeutsche Konsumgüter“. Anschließend wird in Abschnitt B auf die Situation der ost- und westdeutschen Konsumenten eingegangen, bevor nach der Darstellung eines abweichenden Kaufverhaltens die konsumentenbedingten Ursachen für Absatzschwierigkeiten ostdeutscher Konsumgüter untersucht werden. Aus den gewonnenen Erkenntnissen werden in Abschnitt C Ziele und Strategien im Hinblick auf eine umfassende Marketing-Planung zur Verbesserung der Marktchancen ostdeutscher Konsumgüter formuliert. In Abschnitt D schließen sich Vorschläge zur Verbesserung der Situation an, zuerst isoliert, anschließend kombiniert im Marketing-Mix. Die Arbeit schließt mit einer Zusammenfassung der Ergebnisse und einem Ausblick [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Markenrelaunch

eBook Markenrelaunch Cover

Projektarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Euro-Business-College Bielefeld, Veranstaltung: Marketing-Mix, ...

Werbung in China

eBook Werbung in China Cover

Zwischen staatlicher Zensur und westlichen Experimenten: Werbung in China ist wie ein Spiegel des ganzen Landes: Ungewohnt, rasant wachsend und schnell. Im Folgenden soll ein Überblick über das ...

Großmarktmarketing

eBook Großmarktmarketing Cover

Die EU-Erweiterungen der Jahre 2004 und 2007 halten für die neuen Mitgliedsstaaten nicht nur Chancen, sondern auch eine Reihe von gewichtigen Herauforderungen bereit, die tief in die ...

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...