Sie sind hier
E-Book

Service Märkte- Die Neuen Dienstleister

AutorMager, Pappstein, Steinle
VerlagZukunftsinstitut GmbH
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl91 Seiten
ISBN9783938284186
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis40,00 EUR
Im Zusammenhang mit dem Zukunftskongress B2me am 29. Juni 2006 in Kronberg bei Frankfurt veröffentlichte das Zukunftsinstitut eine Studie zu den neuen Service-Märkten.

Wir machen Sie bekannt mit einem neuen Milliarden-Markt des „Life Carings“ und des „Deep Supports“, der es uns erlaubt, den Alltag „outzusourcen“. Wie müssen die smarten Services von morgen aussehen, wo entwickeln sich neue Idee, die unsere Welt einfacher und lebenswerter machen? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserer Studie „Service-Märkte“.

Erfahren Sie, welche Service-Trends die Mäarkte von morgen prägen werden:

Freizeit-Services: Angebote, die sich positiv auf die Work-Life-Balance auswirken, haben in Zukunft Hochkonjunktur. Sie versprechen ein Optimum an Freiheit und Freizeit.

Mobilitäts-Services: Infolge von steigendem Mobilitätsstress wächst die Sehnsucht nach Einfachheit, Komfort und Entspannung beim Unterwegssein.

Gesundheits-Services: Das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil nimmt weiter zu – und damit auch der Wunsch über smarte Services an Lebensqualität dazuzugewinnen.

Genuss-Services: Intensive Formen des Genießens haben den alten Status-Luxus abgelöst. Die Neuen Dienstleister zelebrieren Genuss als Erlebnis und Event.

Lesen Sie auch von den künftigen Zeit-Services, Flexibilitäts-Services, Orientierungs-Services, Networking-Services, Familien-Services und Gefühls-Services 

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Die 9 entscheidenden Service-Trends (S.38)

1. Zeit-Services

Zeit ist in unserem Alltag zum Luxusgut avanciert: Diejenigen, die aufgrund von Arbeitslosigkeit oder Krankheit zu viel davon haben, können sie mangels Geld nur bedingt nutzen. Die anderen, oft unter der Doppelbelastung von Familie und Beruf stehend, ächzen ständig unter Zeitdruck und haben nie genug freie Zeit zur Verfügung. „Time rich – money poor. Money rich – time poor", heißt das leidige Dilemma der Gegenwart. Zumindest Letzteren, den Zeitknappen und finanziell besser Gestellten, kann mittels Dienstleistungen verschiedener Art geholfen werden, wieder mehr Zeit für sich, die Familie oder auch die Karriere zu haben.

Heinzelmännchen 2010:

Mehr Zeit durch Outsourcing und Deep-Support

Zunehmend werden Dienstleister attraktiv, die bis vor kurzem nur exklusiv für Direktoren oder Manager da waren, etwa persönliche Assistenten (PAs). Oft bieten solche Unternehmen verschiedene Service-Pakete an, die sich nach Budget und Bedürfnissen richten. Zur Arbeit fahren, Meetings abhalten – das können keine modernen Heinzelmännchen übernehmen.

Aber es gibt Aufgaben, die leicht delegierbar sind: Warum zur Bank oder zum Waschsalon gehen, wenn das jemand anderes erledigen könnte? Beispiele hierfür:

> Erledigungs- und Besorgungsdienst:

Firmen wie „Urban PA", die sich gegen eine monatliche Gebühr um alles kümmern, prosperieren – von der Kfz-Versicherung über Geburtstagsgeschenke für Schwiegermütter bis zur Unternehmensgründung. Das Angebot von „Urban PA" reicht von „Urban Purple"- bis „Urban Silver Plus"-Services mit einer monatlichen Gebühr zwischen 225 und 800 Euro plus einmaliger Pauschale von 300 Euro. Die Gebühren mögen hoch erscheinen. Doch während die neuen Butler den Haushalt erledigen, haben die Kunden Zeit zum Geldverdienen oder – noch viel wichtiger – zum Relaxen. www.urbanpa.co.uk

> Freundliche Übernahme:

Steuererklärung? Abgehakt. Behördengang? Unnötig. Terminablauf? Gesichert! Die Kölner Firma Prima-Cologne („Wir sind für Sie da") hat sich darauf spezialisiert, viel beschäftigte und ständig reisende Unternehmer, Künstler (u.a. ist Til Schweiger Kunde) und Sportler von ihren alltäglichen Lasten zu befreien. Anita Weiskirch und Trudie Keller organisieren für ihre zeitgestressten Kunden ein Hotel, beraten in Versicherungsfragen und ärgern sich mit Behörden herum – „damit Sie es nicht tun müssen". Motto: Alltag entkrampfen. www.prima-cologne.de

> Die Zeit-Ritter:

Die täglichen Aufgaben nehmen zu, ihre Komplexität auch, ein Pro. muss her! „Sie können sich entspannen, denn wir organisieren Ihre Anliegen zuverlässig und diskret für Sie", verspricht Gründer und Geschäftsführer Maik Weiss auf seiner Homepage. Agent CS möchte kein Butler sein, sondern „Retter in der (Zeit-)Not" (persönliche Butler können aber auch vermittelt werden). Ab 199 Euro pro Monat kann man hier als Privatier Zeit gewinnen, ab 29 pro Person für Unternehmen. Agent CS bucht dann den Mietwagen, lässt die Blumen gießen und organisiert Einladungen für wichtige Veranstaltungen. www.agentcs.de







Inhaltsverzeichnis
Inhalt4
Vorwort5
Die neue Ökonomie der Sorglosigkeit11
Die Service-Märkte von morgen25
Eine neue Perspektive auf Wirtschaft und Wertschöpfung25
Die drei Service-Ps für den Markterfolg27
Service Design als integrierter Prozess30
Die 9 entscheidenden Service-Trends39
1. Zeit-Services39
2. Freizeit-Services41
3. Alltags-Services44
4. Familien-Services47
5. Mobilitäts-Services49
6. Gesundheits-Services53
7. Networking-Services55
8. Genuss-Services58
9. Emotion-Services61
Customatopia Neue Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden67
1. Super-Service-Economy68
2. Super Services verlangen besondere Mitarbeiterquali.kationen73
3. Super Services erfordern neue Geschäftsmodelle78
10-Punkte-Programm zur Service-Verbesserung im Unternehmen83
Checkliste89
Literaturtipps91

Weitere E-Books zum Thema: Studien - Marktentwicklungen

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Österreich im Schatten des Staatsbankrotts?

E-Book Österreich im Schatten des Staatsbankrotts?
Das bankbezogene österreichische CEE-Exposure unter kritischer Analyse des 'TripleA' Format: PDF/ePUB

Fachbuch aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Wirtschaftsuniversität Wien (-), Veranstaltung: Wissenschaftliche Untersuchungen der Gegenwart der Finanzkrise , Sprache:…

Weitere Zeitschriften

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...