Sie sind hier
E-Book

Präferenzmessung durch die Discrete Choice-Analyse

Effekte der Aufgabenkomplexität

AutorMichael Brocke
VerlagDUV Deutscher Universitäts-Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl235 Seiten
ISBN9783835090460
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis66,99 EUR
Michaela Brocke geht der Frage nach, wie Wahlaufgaben zu gestalten sind, um im Rahmen von Discrete Choice-Analysen zuverlässige Aussagen zu erhalten. In einer umfangreichen empirischen Studie variiert sie systematisch die Komplexität der Aufgaben anhand mehrerer Merkmale und betrachtet die Auswirkungen dieser Variationen auf die Güte der Antworten. Aus den Ergebnissen lassen sich konkrete Empfehlungen zur optimalen Gestaltung von Discrete Choice-Analysen in der Marktforschungspraxis ableiten.



Dr. Michaela Brocke promovierte bei Prof. Dr. Heinz Holling am Psychologischen Institut der Universität Münster. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Münster tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis10
Abbildungsverzeichnis14
Abkürzungsverzeichnis18
1 Einleitung20
1.1 Ausgangssituation und Problemstellung20
1.2 Zielsetzung23
1.3 Methodische Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit25
2 Grundlagen der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung30
2.1 Grundlagen der Skonomischen Bewertung30
2.2 Wirtschaftlichkeit als dkonomische Legitimation33
2.3 Systematisierung bestehender Verfahren der Wirtschaflichkeitsbeurteilung35
2.4 Eng angelegte Verfahren der Wirtschaftlichkeitsbeurteilung37
2.5 Erweiterte Verfahren der Wirtschaftlichkeitsbeurteilung48
2.6 Exkurs: Diskussion angrenzender Verfahren76
2.6.1 Verfahren der Kostenerfassung76
2.6.2 Verfahren der Risikobeurteilung79
2.6.3 Verfahren des eControllings83
3 Interaktionsplattformen92
3.1 Konzeptionelle Grundlagen von Interaktionsplattformen92
3.1.1 Begrifrskldrung93
3.1.2 Ziele von Interaktionsplattformen97
3.2 Analytischer Bewertungsrahmen für Interaktionsplattformen107
3.2.1 Rahmenmodell für Interaktionsplattformen108
3.2.2 Einsatzbereiche und Ausprägungen110
3.2.3 Management der Prozesse115
3.2.4 Management der Ressourcen131
3.2.5 Flankierende Managementaufgaben für Interaktionsplattformen137
3.3 Erlösmodelle von Interaktionsplattformen141
3.3.1 Die Clubplattform142
3.3.2 Die Serviceplattform143
3.3.3 Die Transaktionsplattform145
3.3.4 Die Sponsoringplattform146
3.4 Zusammenfassung147
4 Das Bewertungsproblem bei Interaktionsplattformen150
4.1 Grundsätzliche Vorüberlegungen zur explorativen Vorgehensweise150
4.2 Ergebnisse einer explorativen Befragung bei Betreibern von Interaktionsplattformen153
4.3 Anforderungen an eine Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Interaktionsplattformen165
4.3.1 Mehrdimensionaler Bewertungsansatz167
4.3.2 Kundenintegrierte Vorgehensweise167
4.3.3 Situationsspezifische Zielfindung170
4.3.4 Berücksichtigung von Verbundeffekten171
4.3.5 Berücksichtigung der Unsicherheit172
4.4 Evaluation der vorgestellten Wirtschaftlichkeitsverfahren auf Basis der definierten Anforderungen173
5 Konzeption einer kundenintegrierten Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Interaktionsplattformen184
5.1 Charakterisierung des zu konzipierenden Verfalirens184
5.2 Reichweite des Bewertungsverfahrens185
5.2.1 Struktur der Bewertungsebenen186
5.2.2 Struktur der Bewertungsdimensionen191
5.3 Organisation des Bewertungsverfahrens195
5.3.1 Kundenintegration als Organisationsprinzip196
5.3.2 Verfahren zur Integration des Kunden in den Bewertungsprozess198
5.3.3 Organisatorische Umsetzung der Kundenintegration201
5.4 Dimensionalität des Bewertungsverfahrens204
5.4.1 Situationsspezifische Bewertung der Effizienz und Effektivität von Interaktionsplattformen204
5.4.2 Situationsspezifische Bewertung der finanzanalytischen Aspekte von Interaktionsplattformen259
5.5 Ergebnisaufbereitung271
5.6 Beurteilung des Bewertungsverfahrens und Grenzen der Anwendbarkeit273
6 Zusammenfassung und Ausblick278
6.1 Zusammenfassung der zentralen Ergebnisse278
6.2 Weiterfiihrende Forschungsfragen und Ausblick281
Literaturverzeichnis284
Stichwortverzeichnis338

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Verkaufschance Web 2.0

E-Book Verkaufschance Web 2.0
Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschließen Format: PDF

'Verkaufschance Web 2.0' bietet einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Potenziale im Umgang mit den 'neuen Konsumenten'. Martin Knappe und Alexander Kracklauer beschreiben leicht…

Fulfillment im Electronic Commerce

E-Book Fulfillment im Electronic Commerce
Gestaltungsansätze, Determinanten, Wirkungen Format: PDF

Martin-Matthias Köcher untersucht das Fulfillment, d.h. waren-, informations- und finanzlogistische Prozesse, von Online-Anbietern im Consumer-Sektor. Er zeigt, dass es einen zentralen Bestandteil im…

Erfolgsfaktoren im Stiftungsmanagement

E-Book Erfolgsfaktoren im Stiftungsmanagement
Erfolgsfaktorenforschung im Nonprofit-Sektor Format: PDF

Nina Fritsch untersucht die Erfolgsfaktoren für ein zielführendes Stiftungsmanagement. Aufbauend auf einer umfassenden empirischen Analyse deckt sie Schlüsselgrößen auf und gibt konkrete…

Das Online-Erfolgsmodell digitaler Produkte

E-Book Das Online-Erfolgsmodell digitaler Produkte
Strategische Wirkungspotenziale und operative Handlungsoptionen Format: PDF

Sebastian Schmidt definiert zunächst 'digitale Produkte' und stellt deren Besonderheiten aus wirtschaftstheoretischer Sicht dar. Er zeigt, wie durch eine voll automatisierte Abwicklung, also durch…

Erfolgreich Kunden akquirieren

E-Book Erfolgreich Kunden akquirieren
Wie Sie als Finanzdienstleister Kunden gewinnen und mehr Profit erzielen Format: PDF

Für Finanzdienstleister ist es enorm wichtig, ihr eigenes Profil und Leistungsangebot klar zu definieren, Akquisitionsziele richtig und realistisch zu planen und zu steuern, um auch langsfristig…

Banken und Erlebnisorientierung

E-Book Banken und Erlebnisorientierung
Verhaltenswirkungen aus umweltpsychologischer Perspektive Format: PDF

Kerstin Klaus modifiziert das emotionspsychologische Verhaltensmodell von Mehrabian/Russell und entwickelt ein Kausalmodell zur Beschreibung der Kundenreaktion auf das Angebot von…

Der Markendiamant

E-Book Der Markendiamant
Marken richtig vermarkten. Mit Fallbeispielen: Bosch, Lacroix, Nestlé, Opel, Sparkassen Finanzgruppe, Tetra Pak Format: PDF

Marken bestimmen zunehmend den Wert eines Unternehmens. Zahlreiche Markenbeispiele sowie sechs ausführliche Unternehmensdarstellungen zeigen, wie es gelingt, Image und Auftritt des Unternehmens…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...