Gelscheine zu Trichtern gerollt stecken in der ErdeDas eigene Geld auf den Aktienmarkt zu investieren ist aktuell so einfach wie niemals zuvor. Waren früher noch vertrauenswürdige Berater bei einer Bank dafür notwendig, kann heute jedermann in die vielen Finanzprodukte investieren. Zinsprodukte, Immobilien, Aktien, Fonds und wie weitere Investmentchancen sind erhältlich. Dabei stellt sich natürlich die Frage, welche Art von Investment lohnt sich am meisten und bringt auf der anderen Seite das geringste Risiko mit sich. Vor allem Fonds und Aktien werden sehr gerne gehandelt. Aber was macht diese zwei Finanzprodukte so interessant und welche dieser beiden zeigt Vorteile und hat die bessere Rendite. Darüber gibt der folgende Artikel Aufschluss.
Ein aktiver Teil des Finanzmarktes sein
Dank vieler verschiedener Broker und Plattformen im Internet kann mittlerweile jeder sein Geld in Finanzprodukte investieren. Die online Trader sind am Computer als auch via App erreichbar und machen es möglich jederzeit von überall live am Markt teilzuhaben. Die Plattformen stellen Hilfsmittel, Ratschläge und Videos zur Verfügung und bilden damit Laien schnell zu privaten Finanzexperten aus. Es sind zudem reichlich Informationen online, auf welche Finanzprodukte der Fokus gelegt werden sollte und mit welcher Strategie gehandelt werden sollten.

Was sind Fonds und was sind Aktien?
Bevor erklärt werden kann, auf welcher Plattform gehandelt werden kann und welches Finanzprodukte nur mehr Rendite abwirft, ist es notwendig, kurz zu erklären, was ein Fond und was eine Aktie ist. Eine Aktie ist ein Wertpapier. Es ist eine Bescheinigung, dass man ein Anteil an einem Unternehmen hat, dass am Aktienmarkt registriert ist. Damit kann man handeln und es kaufen oder verkaufen. Der Wert der Aktie ändert sich permanent, da der Unternehmenswert selbst ebenfalls ständig steigt oder sinkt. Daher kann es sich lohnen, Aktien von kleinen Unternehmen zu kaufen und falls diese erfolgreicher auf dem Markt werden und ihr Marktwert damit ebenfalls ansteigt, diese dann teuren Aktien wieder zu verkaufen. Der Gewinn der Aktie, entweder durch den Verkauf oder die Wertzunahme, wird als Rendite bezeichnet.
Ein Fond ist ein Investment in Form einer Geldanlage. Die eigentliche Bezeichnung eines Fonds ist ein Investmentfonds. Man kann sich dieses Investment als einen großen Topf vorstellen, bei welchem unterschiedliche Teilnehmer Geld einbringen. Ähnlich wie eine Spardose, welche dann am Finanzmarkt gehandelt wird. Damit ist es möglich mit einer Anlage an unterschiedlichen Finanzprodukten teilzuhaben. Dadurch, dass gesamt mehr Geld vorhanden ist, können mehrere Investments gleichzeitig gemacht werden, wodurch die Chance auf Renditen steigt.

Welches Finanzprodukt ist nun erfolgsversprechender?
Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Aktien und Investmentfonds gibt es unzählige. Außerdem ist der Markt beider Finanzprodukte sehr liquide, dass bedeutet das Schwankungen nicht nur durchaus möglich, sondern permanent sind. Man nehme den Kurs des Deutschen Aktienindex (DAX) zum Vergleich, dieser steigt und sinkt ununterbrochen. Das Ziel ist es beim Handel mit Finanzprodukte, den Kurs zu bestimmen und somit zu erahnen, wie erfolgreich dieser sein wird. Bei Aktien bedeutet das, beispielsweise den Unternehmenswert von Apple, für die nächsten Tage, Wochen und Monate zu erahnen. Bei Fonds wird in Renten, Immobilien, Aktien und Geldmarktfonds investiert und je nachdem wie erfolgreich diese sind, desto mehr Rendite wird erworben.
Demnach erwirbt ein Fond nicht unbedingt mehr Rendite, als eine Aktie. Es kommt auf den Markt, dessen Liquidität als auch auf den Trend des Finanzproduktes selbst an. Allerdings sind die Chancen auf Renditen bei Fonds ein wenig höher, da gleichzeitig auf mehrere Marktprodukte investiert wird. Auf der anderen Seite kann es durchaus sein, dass die Höhe der Rendite bei Aktien eben deshalb höher ist, da der Geldbetrag in eine Aktie investiert wird und nicht, wie bei einem Fonds, auf viele verschiedene Finanzprodukte aufgeteilt wird.
Selbst am Finanzmarkt teilnehmen
Wie zuvor kurz erwähnt ist es mittlerweile möglich, dass jeder mit Internetzugang am Finanzmarkt aktiv sein kann. Broker gibt es einige und diese finden sich im Internet sehr schnell. Das große Angebot mag vielleicht unüberschaubar wirken, aber nach kurzer Evaluierung ist aber schnell der richtige Broker gefunden. Es gibt einige Plattformen, auf welchen die besten Broker zu finden sind. Auf den Seiten sind unterschiedliche Anbieter aufgelistet sowie die wichtigsten Merkmale. Darunter fallen beispielsweise die minimale Handelssumme oder Testbewertungen von Prüfstellen und Rezessionen von Kunden.

Der Ideale Broker
Der Finanzmarkt ist ein komplexes Konstrukt und ständig in Bewegung. Für Interessenten oder Anfänger sind die Charts und Kurse zunächst einmal nicht wirklich aussagekräftig. Deshalb werben gute Broker mit einer Bonuszahlung auf die erste Anzahlung und bieten ein kostenlosen Demo Konto an. Mit Letzteren kann mit virtuellen Geld, also Geld, das nicht wirklich existent ist und zum Ausprobieren gedacht ist, am Finanzmarkt agieren. Die Anmeldung ist in der Regel schnell gemacht und mit dem virtuellen Geld können unmittelbar die ersten Trades und Investments probiert werden.
Damit der Handel mit Aktien oder Fonds erfolgreich wird, ist ein Broker mit guter Übersicht und Hilfsmitteln ein Muss, wie sie zum Beispiel auf deutschefxbroker.de zu finden sind. Dabei ist es sogar möglich, die Oberfläche und Ansichten individuell zu gestalten. Beim Handel mit Finanzprodukten muss alles zur richtigen Zeit passen, dass bedeutet auch, dass falls Probleme oder Fragen aufkommen ein kompetenter und leicht zu erreichender Kundenservice vorhanden sein muss.

Der Finanzmarkt und dessen Risiko
Der Handel am Finanzmarkt und das Investment in Fonds und Aktien untersteht immer auch gewissen Risiken. Deshalb ist es wichtig, nur Geld zu nutzen, das unter Umständen auch verloren gehen darf. Selbst professionelle Broker und erfahrene Händler an der Börse fahren ab und zu Verluste ein. Deshalb ist ein umfassendes Money Management notwendig und es ist über lange Sicht gesehen sinnvoller, die vorhandenen Geldmittel auf einzelne Finanzprodukte aufzuteilen und zunächst mit kleineren Summen zu arbeiten.
Für den langfristig erfolgreichen Handel und Investment am Finanzmarkt sind Informationen und Nachrichten unabdingbar. Nachdem die Kurse und die Werte der Finanzprodukte von den Geschehnissen der Welt beeinflusst werden, ist eine umfassende Informationsanalyse unbedingt notwendig. Nur so kann zielgerichtet am Finanzmarkt gehandelt werden und erfolgreiche Investments getätigt werden. Deshalb werden auf professionellen Brokern Informationen über den Handel selbst, samt Strategien, Tipps und Tricks, als auch Nachrichten und deren direkten Einfluss auf den Finanzmarkt angezeigt und erklärt. Damit können auch Neueinsteiger nach kurzer Zeit bereits erfolgreiche Investments tätigen.

Impressum