Die meisten Menschen wünschen sich über kurz oder lang Kinder. Schließlich gibt es nichts Schöneres, als dabei zuzusehen, wie der eigene Nachwuchs das Laufen lernt, die Sprache, die Schrift. Wie er die Welt entdeckt, die erste Liebe und seinen Beruf. Wie er selbst eigene Kinder bekommt, die man als Großeltern verwöhnen und mit erziehen darf. Doch so rosig wie das jetzt klingt, ist das Leben in der Familie nicht immer. Gerade die Kindheit unterliegt einem stetigen Wandel. Schon mit wenigen Monaten beginnen Kinder damit, unbewusst auszutesten, wie schnell die Eltern auf einen Schrei reagieren. Selbst das liebste Kind hat Trotzphasen, in denen es seinen eigenen Kopf durchsetzen möchte. Kommt dann erst einmal die Pubertät, werden viele Kinder besonders schwierig im Umgang.

Das alles ist normal und doch bringt es Eltern zur Verzweiflung. Dabei muss das nicht sein. Berater und Ratgeber rund um Familie und Erziehung helfen Eltern und Kindern dabei, jede noch so schwierige Zeit mit Bravour zu meistern. Lernen Sie, Ihr Kind zu verstehen und erfahren Sie, wie Sie Regeln aufstellen und deren Einhaltung auch erfolgreich durchsetzen. Mit den richtigen Methoden lässt sich so auch in stressigen Zeiten ein harmonisches Verhältnis zwischen Eltern und Kindern schaffen, das bis ins Erwachsenenalter hinein anhält.

Neben der Erziehung spielt auch die Bildung eine wichtige Rolle. Es ist nicht nur Aufgabe der Schule, Kinder für neue Themen zu begeistern. Auch Eltern können mit kindgerechter Lektüre zu Natur und Wissenschaft, Geschichte und Gesellschaft ihren Teil dazu beitragen, dass das Kind sich interessiert und seinen Horizont entsprechend erweitert. Wissensmagazine speziell für Kinder, aber auch Wissensbücher sind hierfür genau das Richtige. So erfährt das Kind spielerisch mehr über seine Welt und lernt ganz leicht, sich für seine Umwelt zu interessieren. Damit sind die Weichen für eine erfolgreiche und glückliche Zukunft gestellt.

Wer Kinder hat und mit ihnen zusammenlebt, weiß eine Menge zu berichten. Der Familienalltag hat seine chaotische und komische Seite, viele Anekdoten werden in der Familie über Jahre nacherzählt. Wenn die Eltern berufstätig sind und mit beiden Beinen im Job stehen, ist Organisation angesagt. Die Kinder müssen zur Kita oder in die Schule gebracht werden und Mutter und Vater müssen püntlich und konzentrationsfähig im Job erscheinen. Vielen Eltern tut es da gut, den Alltagsstress einmal hinter sich zu lassen und in Elternblogs oder Mamablogs zu lesen, wie es anderen Familien geht. Gerade die Mamas sind erleichtert, wenn sie im Blogs wertvolle Ratschläge und Tipps über das Familienleben von anderen erfahren können.
Schwimmen lernen im Erwachsenenalter tut äußerst gut für Ihre Gesundheit. Das wissen wir alle ganz gut. Wenn Sie aber keine Gelegenheit hatten, als Kind die Wasserangst abzubauen, um richtiges Schwimmen gelernt zu haben, können Sie das ruhig als Erwachsener machen. Dazu wurde eine Methode konzipiert, die allen Erwachsenen eine Chance bietet, das Schwimmen genießen zu können. Das Schwimmkursangebot richtet sich an erwachsene Nichtschwimmer bis ins Seniorenalter, sowie an Sportfreunde und Gesundheitsinteressierten, die ihre Schwimmtechnik verbessern wollen.
Roller sind nicht nur was für Kinder, mittlerweile gibt es sehr viele Roller für Erwachsene. Das liegt zum einen daran, dass die kleinen Flitzer sehr flexibel und vielfältig zum Einsatz kommen. Auf www.genaumeins.com kann man sich über die unterschiedlichen Roller informieren.