Sie sind hier

A - Z Diplome

3105 Diplome vorhanden mit dem Anfangsbuchstaben D
  1. Dada und die Wiener Gruppe
  2. Dada und die Wiener Gruppe
  3. Daily Soaps und ihre möglichen Auswirkungen auf die Sozialisation von Jugendlichen
  4. Dammanbau und konventioneller Anbau von Zuckerrüben
  5. Darmkrebs - eine ernährungsbedingte Krankheit?
  6. Darstellung ausgewählter Aspekte zum IT - Sicherheitscontrolling
  7. Darstellung der Bedrohung durch Social Engineering und Analyse der als Gegenmaßnahme vorhandenen IT-Sicherheitsprozesse am Beispiel eines großen Unternehmens
  8. Darstellung der Daten- und Funktionssicht im Rahmen des Business Process Engineering
  9. Darstellung der ertragsteuerlichen Behandlung einer KG a. A. mit einer Komplementär-GmbH bzw. einer Komplementär-GmbH & Co.KG
  10. Darstellung der Europäischen HDTV-Norm und ihren Auswirkungen auf die digitale Werbefilmproduktion
  11. Darstellung der kapitalmarkttheoretischen Effizienzsteigerung des Eigenportfolios (Depot A)
  12. Darstellung der Neubewertungsmethode und die Auswirkungen der Kapitalkonsolidierung auf sich ändernder bestehender Beteiligungsverhältnisse bei Hinzuerwerb nach HGB
  13. Darstellung der Sonder- und Ansparabschreibung nach § 7 G EStG aus steuerlicher Sicht und der damit verbundenen Liquiditätsverbesserung kleiner und mittlerer Unternehmen
  14. Darstellung der steuerlichen Betriebsaufspaltung und Vermeidungsstrategien für die Praxis
  15. Darstellung der Theorie der Ausgleichswellenfelder und deren Anwendung auf Wechselwirkungen zwischen Atomen und Molekülen
  16. Darstellung der Variabilität von Software-Produktfamilien durch Use Cases
  17. Darstellung der Vollkostenrechnung und der Teilkostenrechnung unter Berücksichtigung der Kostenausgliederung bei Fallpauschalen
  18. Darstellung des Neuromarketings und seiner Bedeutung
  19. Darstellung des Produktentstehungsprozesses für ein Kinderprodukt eines Sektherstellers
  20. Darstellung einer effektiven Verwaltungssteuerung anhand von Produkten, Zielen und Kennzahlen im Neuen Kommunalen Finanzmanagement am Beispiel des Bürgerservices bei der Stadt Recklinghausen
  21. Darstellung und Analyse der Literaturauffassungen zur Interpretation der Niederstwertvorschrift des § 253 Abs. 3 HGB
  22. Darstellung und Analyse des Internetauftrittes von Warenhäusern
  23. Darstellung und Analyse von Kurssicherungsinstrumenten zur Reduktion des Wechselkurstransaktionsrisikos deutscher Unternehmen
  24. Darstellung und Analyse von Transaktionen und Transaktionskosten in Kunden-Lieferanten-Beziehungen
  25. Darstellung und Beschreibung immaterieller Anreizsysteme im Management
  26. Darstellung und Beurteilung der Prozeßorganisation
  27. Darstellung und Beurteilung der Strategien und Instrumente des Wissensmanagements aus Sicht der ressourcenbasierten Theorie der Unternehmung
  28. Darstellung und Beurteilung des Business Process Engineering-Ansatzes
  29. Darstellung und Bewertung personalpolitischer Entwicklungsmaßnahmen zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit älterer Arbeitnehmer
  30. Darstellung und Bewertung von Analyseinstrumenten zur Gefährdungsbeurteilung sowie Entwicklung einer praxisorientierten Analysemethode
  31. Darstellung und Bewertung von Kundenbindungsinstrumenten im Business-to-Business
  32. Darstellung und Bewertung von wirtschaftswissenschaftlichen Teammanagementmethoden
  33. Darstellung und Kritik der neuen aut-idem-Regelung für Arzneimittel
  34. Darstellung und kritische Analyse variabler Entlohnungssysteme für Mitarbeiter in der Hotellerie
  35. Darstellung und Polymerisation neuer pyridin- und acetylensubstituierter Verdazyle und Formazane
  36. Darstellung und Vergleich verschiedener Lösungsalgorithmen zur Optimierung eines Netzwerkproblems
  37. Darstellung und Vergleich zukunftsorientierter und marktorientierter Verfahren der Unternehmensbewertung
  38. Darstellung und vergleichende Gegenüberstellung von Balanced Scorecard und Total Quality Management
  39. Darstellung von Bewertungsmöglichkeiten von Unternehmen nach Eigentumsformen
  40. Darstellung von Gestaltungsmöglichkeiten bei der Unternehmensnachfolge im Steuerrecht
  41. Darstellung von Ultraschall-Kontrastmitteln mittels Medizinischer Bildgebender Verfahren
  42. Darstellung wirtschaftswissenschaftlicher Konzepte und Modelle am Computer mit Hilfe der Programmiersprache Pascal
  43. Darstellungen des Risiko-Managements im finanzwirtschaftlichen Bereich eines Unternehmens
  44. Das 'Bosmann-Urteil'
  45. Das 'deutsche' Lesebuch im Dritten Reich
  46. Das 'deutsche' Lesebuch im Dritten Reich
  47. Das 'Going Public' deutscher Aktiengesellschaften
  48. Das 'Produkt' Musik: Besonderheiten bei der Vermarktung
  49. Das 1x1 für vegane Kraftsportler. Muskelaufbau auf Basis einer vollwertig pflanzlichen Ernährung
  50. Das Abkommen von Cotonou
  51. Das Absicherungsverhalten in Geschäftsbeziehungen
  52. Das Abzugsverbot des §3c EStG
  53. Das aid-Medium '5-Sterne für's Frühstücken'
  54. Das Aktivierungsproblem der Bevölkerung bei der Altersvorsorge
  55. Das Alibi Schülerpartizipation: Möglichkeiten, Grenzen und (Aus-)Wirkungen
  56. Das Altern der Gesellschaft als sozio-kulturelle Herausforderung
  57. Das Altersbild in der Anzeigenwerbung
  58. Das Alterseinkünftegesetz
  59. Das ambulante Operieren im Krankenhau
  60. Das ambulante Operieren im Krankenhaus
  61. Das Amt der Diakonin in den ersten fünf Jahrhunderten der Kirchengeschichte
  62. Das Anzeigenformat als Einflußfaktor der Anzeigenwirkung im Bereich Programmzeitschriften
  63. Das Apfelhandbuch: Wissenswertes rund um den Apfel
  64. Das Arbeitsverhältnis in der Insolvenz
  65. Das Arbeitsverhältnis in der Insolvenz: Der Zusammenhang von Arbeitsrecht und Insolvenzrecht
  66. Das Arbeitsverhältnis Körperbehinderter
  67. Das Arzt-Patienten-Verhältnis
  68. Das Auditing und der Beruf des Auditors in der Tschechischen Republik im Vergleich zu Deutschland
  69. Das Aufgabenverständnis niedergelassener Ärzte
  70. Das Auslandspraktikum als Weiterbildungsinstrument
  71. Das Balanced-Scorecard-Konzept für ein KMU
  72. Das Barwertkonzept als Steuerungsinstrument des Kundeneinlagengeschäftes von Banken
  73. Das Benotungssystem für Pflegeheime durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK)
  74. Das Berufsfeld 'Controlling' in Deutschland und den USA
  75. Das Betriebliche Vorschlagswesen
  76. Das Betriebliche Vorschlagswesen als Innovationsinstrument
  77. Das betriebliche Vorschlagswesen und Qualitätszirkelaktionen als Teilbeiträge zur Entwicklung betrieblicher Arbeitsstrukturen
  78. Das Betriebsvermögen im Erbschafts- und Schenkungsteuerrecht
  79. Das bewegungskulturelle Phänomen Le Parkour
  80. Das Bewegungsverhalten im Management und Möglichkeiten der Einflußnahme
  81. Das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz
  82. Das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz
  83. Das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) und seine Auswirkungen auf den handelsrechtlichen Einzelabschluss
  84. Das Bild der 'Neuen Frau' im Frühwerk Irmgard Keuns
  85. Das Bild der mutterländischen Griechen von der Magna Graecia
  86. Das Bild der Neuen Frau im Frühwerk Irmgard Keuns. Entwürfe von Weiblichkeit am Ende der Weimarer Republik
  87. Das Bild des behinderten Menschen in der Kinder- und Jugendliteratur
  88. Das Bild Mexikos im Werk Graham Greenes
  89. Das Bildungswesen für Gehörlose in Großbritannien im Vergleich zur Bundesrepublik Deutschland
  90. Das Biomassepotential zur Energieerzeugung der Stadt Dresden
  91. Das Biopsychosoziale Modell und die Wahrnehmung von Ressourcen während sozialer Interaktion
  92. Das Böse
  93. Das Burgbauprojekt Guédelon: Wissensaneignung und -vermittlung bei öffentlich zugänglicher Experimenteller Archäologie
  94. Das bürgerliche Trauerspiel. 'Emilia Galotti' und 'Miss Sara Sampson' von Gotthold Ephraim Lessing im Vergleich
  95. Das Burnout-Syndrom: Entstehung, Auswirkung und Präventive Maßnahmen
  96. Das chinesische Finanzsystem
  97. Das chinesische Finanzsystem
  98. Das Collaborative Engineering im Anlagenbau durch die Unterstützung elektronischer Marktplätze
  99. Das Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR) Konzept im Rahmen des Supply Chain Managements
  100. Das Controlling der chinesischen Tochtergesellschaft einer deutschen Muttergesellschaft im Zwiespalt zwischen den deutschen Controlling-Anforderungen und dem Guanxi sowie anderen kulturellen Besonderheiten

Übersicht aller Seiten zum Anfangsbuchstaben D anzeigen

Seitenübersicht - Anfangsbuchstabe D